Besucher
Online:
4
Besucher heute:
32
Besucher gesamt:
1.118.691
Zugriffe heute:
95
Zugriffe gesamt:
4.992.499
Besucher pro Tag: Ø
370
Zählung seit:
 01.01.2011

Biertyp - Details

Name
Schwarzbier
Typ
untergärig
Kategorie
Dunkles Lager
Style Code
BJCP 4C
Stammwürze
11.5 - 13 °P (1,046 - 1,052 SG)
Restextrakt
2.5 - 4 °P (1,010 - 1,016 SG)
Bittere
22 - 32 IBU
Farbe
44 - 79 EBC (17 - 30 SRM)
Alkohol
4.4 - 5.4 %vol
Karbonisierung
-
Gesamteindruck
Ein dunkles deutsches Lagerbier das den röstigen, aber weichen Malzgeschmack mit einer mäßigen Hopfenbittere ausbalanciert.
Aussehen
Mittlere bis sehr dunkle braune Farbe, oft mit tief rubin- oder granatroten Akzenten, aber fast nie wirklich schwarz. Sehr klar. Große, haltbare bräunliche Schaumkrone.
Geruch
Geringes bis mäßiges Malz, oft mit geringer aromatischer Süße und/oder Spuren von geröstetem Malz. Das Malzaroma kann rein und neutral oder schwer und nach Münchner Art sein, manchmal mit einer Spur Karamell. Das Röstaroma kann Kaffeeartig sein, aber nie verbrannt. Ein geringes Hopfenarome ist optional. Reiner Charakter untergäriger Hefe (möglicherweise etwas schweflig) ohne Fruchtester oder Diacethyl.
Mundgefühl
Mittel-leichter bis mittlerer Körper. Mäßige bis mäßig hohe Karbonisierung. Weich. Trotz Benutzung dunkler, gerösteter Malze nicht harsch oder astringierend.
Geschmack
Leichter bis mäßiger Malzgeschmack, der neutral rein bis schwer, süßlich, Münchner-artig intensiv sein kann. Leichter bis mäßiger Röstmalzgeschmack kann am Gaumen nach Bitterschokolade schmecken und bis in den Abgang anhalten, aber nie verbrannt sein. Mittel-niedrige bis mittlere Bittere, die bis in den Abgang anhalten kann. Leichter bis mäßiger Edelhopfengeschmack. Reiner untergäriger Charakter ohne Fruchtester und Diacethyl. Der Nachgeschmack wird langsam trockener, hängt etwas nach und unterstützt die Hopfenbittere mit einer subtilenm Röstgkeit im Hintergrund. Etwas Restsüße ist akzeptabel, aber nicht erforderlich.
Zutaten
Deutsches Münchner und Pilsner Malz als Grundlage, unterstützt von einer kleinen Menge gerösteter Malze (wie Carafa) für die dunkle Farbe und einen feinen Röstgeschmack. Bevorzugt sind hochfeine Deutsche Hopfensorten und deutsche untegärige Hefe.
Geschichte
Eine regionale Spezialität aus dem südlichen Thüringen und nördlichen Franken, und wahrscheinlich eine Variante des Münchner Dunkel.
Beispiele
Köstritzer Schwarzbier, Kulmbacher Mönchshof Premium Schwarzbier, Samuel Adams Black Lager, Krušovice Cerne, Original Badebier, Einbecker Schwarzbier, Gordon Biersch Schwarzbier, Weeping Radish Black Radish Dark Lager, Sprecher Black Bavarian
Kommentar
Im Vergleich mit Münchner Dunkel normalerweise dunkler in der Farbe, trockener im Antrunk und mit merklichem (aber nicht hohem) Röstmalzanteil als Ausgleich zu den Basismalzen. Obwohl es manchmal als "schwarzes Pils" bezeichnet wird, ist es nie wirlich so dunkel. Man sollte keinen stark röstigen, Porter-artigen Geschmack erwarten.
Notizen
 
Speisen
Brotzeit, Gebratener Fisch, Kaviar, Burger, Deftige Fleischgerichte, Geräucherter Schinken, Jambalaya, Blini mit Fisch oder Kaviar

Zurück