Besucher
Online:
31
Besucher heute:
289
Besucher gesamt:
1.904.382
Zugriffe heute:
1.673
Zugriffe gesamt:
7.502.375
Besucher pro Tag: Ø
482
Zählung seit:
 01.01.2011

Hopfen - Details

Name
Bramling Cross
Typ
Universal
Herkunft
England
Kurzbeschreibung
Englischer Unversalhopfen mit ausgeprägtem amerikanischem Aroma, insbesondere schwarze Johannisbeere, intensiv aber nicht scharf
Beschreibung
Ein Hopfen mit bemerkenswertem Charakter. Sein ausgesprochen "amerikanisches" Aroma hielt viele englische Brauer in den ersten Jahren von der Nutzung dieses Hopfens ab. Er hat einen stark würzigen, johannisbeerartigen Geschmack und gute Alphawerte. Zuweilen werden Bramling Cross auch Noten von Pflaume und Brombeere, Zitrone und Heu zugeschrieben.

Bramling Cross wird überwiegend in der südenglischen Region East Kent sowie Sussex angebaut und wurde um 1980 wegen seiner auffälligen Eigenschaften wiederentdeckt, die ihn vor allem für ungespundete Biere geeignet machen.

Es überrascht nicht, dass Bierstile wie Bitters, Stouts und Porters, in denen Bramling Cross am häufigsten Verwendung findet, englisch sind. Aufgrund seiner "amerikanischen" Geschmacksqualitäten kann er jedoch leicht in amerikanischen Pales, Ambers und Brown einen Platz finden.

Bramling Cross lässt sich gut kombinieren mit Golding-Varietäten wie Styrian Goldings Celeia, Fuggles, East Kent Goldings, First Gold und kräftigen Sorten wie Chinook, , Galaxy, Jester Topaz, Centennial, Summit, Cascade, Citra. Bevorzugter Ersatzhopfen ist Willamette.

Ab 1927 gezüchtet aus einer Kreuzung von Bramling (einer traditionellen Golding Art) und einem kanadischen Wildhopfen aus Manitoba. Die Sorte, die auch als O.T.48 bekannt ist, wurde im Wye College von Professor Salmon entwickelt.

Bramling Cross ist eine Sorte mit geringem Ertrag. Durch seine frühe Reife passt er sich gut in den Beginn der Erntesaison ein. Die Sorte ist empfindlich gegen echten und falschen Mehltau, aber sehr resistent gegen die Verticillium-Welke. Jüngst berichten Hopfenfarmer von Schwierigkeiten wenn der Frühling zu warm und zu trocken ist, eine Folge des Klimawandels.

α-Säure
6 - 8%
β-Säure
2.3 - 3.5%
Cohumulongehalt
34 - 34%
Gesamt-Aromaölgehalt
0.7 - 1.2%
Humulengehalt
25 - 30%
Caryophyllengehalt
14.9 - 15.1%
Myrcengehalt
35 - 37%
Alphaselinengehalt
4%
Betaselinengehalt
4%
Ersatzsorten
East Kent Golding, Progress, Whitbread Golding Variety, Willamette
Aroma
Brombeere, Heu, Pflaume, Schwarze Johannisbeere, würzig, Zitrone

Zurück