Besucher
Online:
36
Besucher heute:
786
Besucher gesamt:
1.314.623
Zugriffe heute:
2.351
Zugriffe gesamt:
5.720.455
Besucher pro Tag: Ø
403
Zählung seit:
 01.01.2011

Forum

icon
blausud
Beiträge: 1
Hallo Kollegen,
vielleicht gibt es einen Experten,der eine Antwort für dieses Problem kennt:

Ich habe beispielsweise 30l Jungbier, das ich in einem 50l KEG karbonisieren möchte. Üblicherweise berechne ich die Speise für 30l und mit der Temperatur angemessenen Vorspannung und einem Spundapparat funktioniert das tadellos.
Meine Theorie ist, das dies auch ohne Spundapparat möglich ist, und zwar so:
Man berechnet einfach die Speise für die ganzen 50l dann habe ich 30l Bier karbonisiert. Gleichzeitig werden die freien 20l Hohlraum mit ausreichend CO2 gefüllt.
Wer kann helfen?
[Zuletzt bearbeitet blausud, 14.03.2015 07:59]
13.03.2015 16:40
Nachtflug
Beiträge: 10
Ich bin da zwar jetzt kein Experte, aber ich würde das nicht tun! Wenn du jetzt 30 l Jungbier einfach so in ein 50 l KEG füllst, dann hast du 20 l atmosphärische Luft im Fass und die besteht zu ca. 20 % aus Sauerstoff. Das macht also 4 l Sauerstoff, der durch das entstehende Kohlendioxid ja nicht "vernichtet" oder aufgelöst wird. Er bleibt definitiv im Fass und wird deinem Bier im nu eine unschöne Oxidationsnote verpassen! Das wäre ja das gleiche, als wenn du 0,5 l Flaschen mit nur 0,3 l Bier füllen würdest?!?
[Zuletzt bearbeitet Nachtflug, 16.03.2015 14:32]
15.03.2015 21:00
icon

Probleme mit dem Rezeptkalkulator? Fragen zu einem Rezept? Ideen für zusätzliche Funktionen bei einem Berechnungswerkzeug? Fragen an ein anderes Mitglied?

Das Diskussionsforum ist dafür der richtige Platz. Es soll dem Austausch der Nutzer dieser Seite untereinander dienen und die Nutzergemeinschaft stärken. Viele Probleme können die erfahrenen Nutzer am einfachsten lösen. Und da der Herausgeber mitliest, sind Wünsche und Fehlerhinweise auch schnell platziert.

Das Lesen der Beiträge ist für jedermann möglich; um einen Beitrag schreiben oder beantworten zu können, ist allerdings eine Registrierung und Anmeldung nötig.