Besucher
Online:
44
Besucher heute:
717
Besucher gesamt:
1.418.580
Zugriffe heute:
2.402
Zugriffe gesamt:
6.067.832
Besucher pro Tag: Ø
420
Zählung seit:
 01.01.2011

Kalendereintrag Details

Brauer
Berliner
Termin
09.11.2019
Endtermin
10.11.2019
Ort
Andreaspassage
Termintyp
Braufest, Volksfest
Kommentar
Nach dem Schmeckfest ist vor dem Braufest!
Hat Hildesheim schon genug Veranstaltungen mit und ums Bier? Nein, denn eine fehlt mit Sicherheit:

Das Hopfen & Happen Braufest am 9. & 10. November 2019 in der Andreaspassage. Hier geht‘s ums Eingemachte, und vor Allem ums Selbstgemachte. Die besten Brauer der Region haben nicht nur ihre spannendsten Biere dabei, sondern bieten auch geführte Verköstigungen, sowie Vorträge rund ums Thema Bier und der Geschichte des Bierbrauens in Norddeutschland an. Und diese Geschichte ist es wert, erzählt zu werden.

Denn wenn darüber gesprochen wird, wo in Deutschland sich alte Brautraditionen am besten gehalten haben, wird eigentlich immer auf das Frankenland verwiesen. Dort gäbe es noch viele Kleinbrauereien und eine echte Biervielfalt, heißt es.
Norddeutschland hingegen wird sowohl im In- als auch im Ausland - wenn überhaupt – dann als standardisiertes Pilstrinkergebiet abgetan.
Das Hildesheimer Braufest will zeigen, wie falsch diese Einschätzung ist. Denn eigentlich war Norddeutschland bis zum Ende des 18. Jahrhunderts sogar eine der vielfältigsten Bierlandschaften ganz Deutschlands und in der Bierproduktion führend. Die Biere der norddeutschen Hansestädte gingen nach Norwegen, Schweden, Holland und England, und neben Hamburg, dem »Brauhaus der Hanse« waren es Brauer aus Bremen, Lübeck, Rostock, Danzig, Braunschweig, Dortmund, Köln, Münster und Erfurt, die ihren süffigen Erzeugnissen zu großem Ruhm verhalfen.
Und auch und gerade im heutigen Südniedersachsen sind dabei im Laufe früherer Jahrhunderte viele spannende Bierstile erfunden worden, die – teilweise fast in Vergessenheit geraten - dank kreativer Kleinbrauer inzwischen wieder weltweiten Ruhm genießen. An allererster Stelle zu nennen ist dabei das Bockbier, das aus Einbeck stammt, gefolgt von der Gose aus Goslar und dem Broyhan aus Hannover. Auch Weissbiere (Berlin) und sogar Altbiere (Braunschweig) waren hier früher beheimatet und werden inzwischen wieder gebraut.

Das Hopfen & Happen Braufest möchte diese regionale Braukunst zelebrieren und bietet somit die Möglichkeit, über das bloße Probieren leckerer und ungewöhnlicher Biere hinaus, sich auch mit deren Entstehung und Geschichte auseinanderzusetzen.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Radio Tonkuhle statt, und der Sender bietet im Rahmen des Braufests Funkhausführungen an und wird schon im Vorfeld im Rahmen einer Themenwoche rund ums Thema Selbermachen regionale Brauer im Radio zu Wort kommen lassen.

Zurück