Besucher
Online:
22
Besucher heute:
510
Besucher gesamt:
1.211.857
Zugriffe heute:
2.231
Zugriffe gesamt:
5.328.015
Besucher pro Tag: Ø
385
Zählung seit:
 01.01.2011

Rezept „Phönix California Ale “


Kurzbeschreibung
Pale Ale, knackig, herb 
Biertyp
Amerikanisches Pale Ale 
Autor
Kali 
Datum
17.7.2019 
Brauverfahren
Maische 
Stammwürze
13.2°P 
Restextrakt
2.2°P 
Farbe
13EBC 
Bitterwert
35IBU 
Alkohol
5.9%vol 
Karbonisierung
5g/l 
Ausschlagvolumen
20l 
Hauptguss
13l 
Nachguss
13.3l 
Kommentar
Mit „amerikanischem“ Hopfen aber englisch gebraut, ein leckeres Ale im Stil eines trockenen hellen Bitter. Sehr lecker! 
Bewertung
 

Schüttung

Bezeichnung Menge Anteil Farbe
Pale Ale Malz 4000 g 93 % 7 EBC
Karamellmalz Hell 320 g 7 % 25 EBC

Zusatzstoffe

Keine Einträge.


Hopfen

Menge Bezeichnung Form Alphasäure Nutzung Zeit Alphasäure-Ausnutzung Bitterwert
12 g Citra Pellets 11.6 % Kochen 90 min 26.4 % 18 IBU
12 g Cascade Pellets 5.8 % Kochen 90 min 26.4 % 9 IBU
7 g Citra Pellets 11.6 % Kochen 4 min 8.2 % 3 IBU
17 g Cascade Pellets 5.8 % Kochen 4 min 8.2 % 4 IBU

Hefe

Menge Bezeichnung Vergärungsgrad Gärtemperatur
11 g White Labs WLP001 California Ale 83 % 22 °C

Maischverfahren

  • 4320g Schüttung Einmaischen in 13 Liter Wasser mit 53°C. 10 Minuten Rast.
  • Aufheizen auf 66°C. 60 Minuten Rast.
  • Aufheizen auf 78°C. 5 Minuten Rast.
  • Abmaischen wenn Jodnormal

Maischdiagramm


Weitere Kenndaten

Sudhausausbeute
67% 
Maischevolumen
16l 
Kochvolumen
24.1l 
Kochzeit
90min 
Nachisomerisierungszeit
5min 
Verdampfungsrate
10%/h 
Thermische Bottichmasse
1kg 
Kaltwassertemperatur
15°C 
Kochtemperatur
98°C 
Wasser-Malz-Verhältnis
Bittere-Berechnung
Tinseth 
Bittere-zu-Stammwürze-Verhältnis
2.6 
Bittere-Eindruck
herb 
Aroma
3.3mg/l 
Aromaeindruck
mäßig