Besucher
Online:
32
Besucher heute:
149
Besucher gesamt:
1.784.871
Zugriffe heute:
365
Zugriffe gesamt:
7.161.805
Besucher pro Tag: Ø
475
Zählung seit:
 01.01.2011

Rezept „Pentalator Weber 833, 1762, 3068, CBC-1, F2“


Kurzbeschreibung
 
Biertyp
Dunkler Bock 
Autor
FrankOrthmann 
Datum
3.2.2020 
Brauverfahren
Maische 
Stammwürze
16.9°P 
Restextrakt
5.1°P 
Farbe
65EBC 
Bitterwert
33.1IBU 
Alkohol
6.6%vol 
Karbonisierung
7g/l 
Ausschlagvolumen
21l 
Hauptguss
18.8l 
Nachguss
24l 
Kommentar
Dunkler Bock, untergärig mit White Labs WL833, Dekoktion, Teilung des Sudes, stopfen mit Hefe (WYEAST 1762, WYEAST 3068), optional Eisbock (CBC-1, F2)

Gärung:
- Hauptgärung mit White Labs WL833 German Bock Lager
- Nach der Hauptgärung teilen:
- 1. Teil mit WYEAST 1762 Belgian Abbey II + XXXg Kandissirup dunkel stopfen
- 2. Teil mit WYEAST 3068 Weihenstephan Weizen + XXXg Zucker stopfen
- Nachgärung in der Flasche (Zucker mit Dosierlöffel vorlegen)
- Eisbock (optional):
- entweder CBC-1
- oder F2

Abmaischen 78°C

Starter und Anstellen:
>4 Liter Starter mit 1 SmackPack 4 Tage vorher bei 20°C mit eingefrorener Würze mit 9°P aufziehen. Starter auf Anstelltemperatur kühlen. Anstellen bei 8°C. Gut belüften beim Anstellen.

Brauwasser (HG + NG) eingestellt mit:
30% VE Wasser (12 Liter von 40 Litern, HG und NG je 6 Liter)
3 g NaCl (HG und NG je 1,5g)
1ml Milchsäure 80%ig (HG und NG je 0,5ml)
1ml Phosphorsäure 75%ig (HG und NG je 0,5ml)

Malz konditionieren mit 1-2% Wasser vor dem Schroten.
Hefenahrung in den Starter und vor Kochende in die Würze.

Allgemein:
- pH Wert in der Maische messen (Soll: 5,3 - 5,5)!
- Temperaturen beim Maischen messen und einhalten!
- Nachgusstemperatur nicht zu hoch! <78°C!
- Läutern und Hopfen seihen mit Trichter und Schlauch!
- Abfüllen direkt aus dem Gärbehälter mit Bierheber und Abfüllröhrchen!

Hopfen seihen:
1. Mit Wasser kühlen, bis keine Konvektion mehr vorhanden
2. Whirlpool, Kühlspirale entfernen, warten, bis Drehung aufhört
3. Mit Wasser weiter kühlen
4. Mit dem Bierheber von OBEN abziehen!
5. In der Truhe auf Anstelltemperatur kühlen
 
Bewertung
 

Schüttung

Bezeichnung Menge Anteil Farbe
Münchner Malz Typ II 3500 g 47 % 23 EBC
Wiener Malz 3000 g 40 % 9 EBC
Gerstenflocken 600 g 8 % 5 EBC
Special B 400 g 5 % 390 EBC

Zusatzstoffe

Keine Einträge.


Hopfen

Menge Bezeichnung Form Alphasäure Nutzung Zeit Alphasäure-Ausnutzung Bitterwert
15 g Diamant Pellets 7 % Vorderwürze 180 min 21 % 10.6 IBU
15 g Hallertauer Taurus Pellets 14.5 % Kochen 60 min 22 % 22.5 IBU
30 g Diamant Pellets 7 % Whirlpool 80°C 0 min 0 % 0 IBU

Hefe

Menge Bezeichnung Vergärungsgrad Gärtemperatur
4000 g White Labs WLP833 German Bock Lager 70 % 8 °C

Maischverfahren

  • 7500g Schüttung Einmaischen in 18.8 Liter Wasser mit 37°C ergibt 35°C. 10 Minuten Rast.
  • Dekoktion mit 10.5 Liter Dickmaische ergibt 65°C. 10 Minuten Rast.
  • Dekoktion mit 4.7 Liter Dickmaische ergibt 72°C. 10 Minuten Rast.
  • Dekoktion mit 5.1 Liter Dünnmaische ergibt 78°C.
  • Abmaischen wenn Jodnormal

Maischdiagramm


Weitere Kenndaten

Sudhausausbeute
52% 
Maischevolumen
24l 
Kochvolumen
37.5l 
Kochzeit
180min 
Nachisomerisierungszeit
5min 
Verdampfungsrate
25%/h 
Thermische Bottichmasse
1kg 
Kochtemperatur
98°C 
Wasser-Malz-Verhältnis
2.5 
Bittere-Berechnung
Tinseth 
Bittere-zu-Stammwürze-Verhältnis
Bittere-Eindruck
mild 
Aroma
6.2mg/l 
Aromaeindruck
mäßig