Besucher
Online:
27
Besucher heute:
315
Besucher gesamt:
1.548.644
Zugriffe heute:
771
Zugriffe gesamt:
6.452.441
Besucher pro Tag: Ø
442
Zählung seit:
 01.01.2011

Rezept „Wheatra II“


Kurzbeschreibung
 
Biertyp
Helles Weizenbier 
Autor
Berliner 
Datum
18.2.2012 
Brauverfahren
Maische 
Stammwürze
12.7°P 
Restextrakt
3.2°P 
Farbe
12EBC 
Bitterwert
18IBU 
Alkohol
5.2%vol 
Karbonisierung
5g/l 
Ausschlagvolumen
20l 
Hauptguss
13l 
Nachguss
13.4l 
Kommentar
Im Vergleich zur ersten Version kein Cara, sondern etwas Münchner Malz für den Körper und mehr Hopfen in die Vorderwürze. Statt Lalvin jetzt geerntete Schneider-Hefe. Zwei Infusionsschritte durch Dekoktion ersetzt und Einmaischen jetzt 2:1. Sauermalz erst nach der Eiweißrast zugeben. 
Bewertung
 

Schüttung

Bezeichnung Menge Anteil Farbe
Weizenmalz hell 1850 g 50 % 4 EBC
Pilsner Malz 1250 g 34 % 4 EBC
Münchner Malz Typ II 500 g 14 % 23 EBC
Sauermalz 100 g 3 % 5 EBC

Zusatzstoffe

Keine Einträge.


Hopfen

Menge Bezeichnung Form Alphasäure Nutzung Zeit Alphasäure-Ausnutzung Bitterwert
13 g Citra Pellets 12 % Vorderwürze 60 min 23.3 % 18 IBU

Hefe

Menge Bezeichnung Vergärungsgrad Gärtemperatur
250 g Schneider Weisse 75 % 21 °C

Maischverfahren

  • 3600g Schüttung Einmaischen in 7.5 Liter Wasser mit 56°C ergibt 45°C. 15 Minuten Rast.
  • 2.5 Liter Wasser mit 98°C zugeben ergibt 55°C. 10 Minuten Rast.
  • 100g Schüttung und 3 Liter Wasser mit 98°C zugeben ergibt 63°C. 20 Minuten Rast.
  • Dekoktion mit 4.1 Liter Dickmaische ergibt 72°C. 30 Minuten Rast.
  • Dekoktion mit 3.7 Liter Dünnmaische ergibt 78°C. 10 Minuten Rast.
  • Abmaischen wenn Jodnormal

Maischdiagramm


Weitere Kenndaten

Sudhausausbeute
70% 
Maischevolumen
15.6l 
Kochvolumen
22.5l 
Kochzeit
60min 
Nachisomerisierungszeit
10min 
Verdampfungsrate
12.5%/h 
Thermische Bottichmasse
2kg 
Kaltwassertemperatur
15°C 
Kochtemperatur
98°C 
Wasser-Malz-Verhältnis
2.08 
Bittere-Berechnung
Tinseth 
Bittere-zu-Stammwürze-Verhältnis
1.4 
Bittere-Eindruck
mild 
Aroma
1.8mg/l 
Aromaeindruck
gering