Besucher
Online:
11
Besucher heute:
6
Besucher gesamt:
1.067.923
Zugriffe heute:
12
Zugriffe gesamt:
4.793.858
Besucher pro Tag: Ø
360
Zählung seit:
 01.01.2011

European Beer Star 2013

11.10.2013 18:17 von Müggelland (Kommentare: 0)

Starke Konkurrenz um Auszeichnungen

Der European Beer Star ist einer der bedeutendsten Bierwettbewerbe weltweit. Er findet seit 2004 statt; diese Jahr also bereits zum 10. mal.

Fast jedes Jahr wurde das Spektrum erweitert: 2004 gab es 52 Preise in 18 Kategorien, während es seit 2012 bereits 152 Preise in 51 Kategorien sind. Zusätzlich werden als Publikumspreise die "Consumer's Favourite" in Gold, Silber und Bronze vergeben.

Deutschland war zu Beginn des Wettbewerbs mit 37 von 52 Preisen (über 71%) klar dominierend. Seit 2007 sind aber die USA zum stärksten Konkurrenten geworden und können seitdem relativ stabil über 20% der Preise gewinnen. Deutschland liegt aktuell nur noch bei einem Anteil von knapp 37%.

Belgien nimmt mit wechselndem Erfolg teil und kann vor allem bei einigen typisch belgischen Biertypen immer um die 10 Preise erreichen.

Im Aufwind ist seit einigen Jahren Italien. Seit 2008 steigt die Anzahl der italienischen Auszeichnungen stetig an, so dass Belgien 2011 als drittgrößte Nation duch Italien abgelöst wurde. 2013 gingen mit 13 Preisen über 8,5% der Siege nach Italien.

Hier die komplette Statistik der Preise nach Nationen seit 2004:

Jahr Deutschland USA Belgien Italien Gesamt
2004 37 71,15% 3 5,77% 1 1,92% - - 52
2005 49 62,82% 8 10,26% 3 3,85% 1 1,28% 78
2006 62 63,92% 7 7,22% 7 7,22% - - 97
2007 62 52,10% 24 20,17% 9 7,56% - - 119
2008 60 50,85% 26 22,03% 6 5,08% 1 0,85% 118
2009 53 43,09% 25 20,33% 13 10,57% 3 2,44% 123
2010 60 45,11% 27 20,30% 10 7,52% 7 5,26% 133
2011 63 42,00% 34 22,67% 7 4,67% 10 6,67% 150
2012 65 42,76% 38 25,00% 8 5,26% 9 5,92% 152
2013 56 36,84% 37 24,34% 9 5,92% 13 8,55% 152

 

2013 nahmen 1.512 Biere aus über 40 Ländern, davon 44% aus Deutschland, am Wettbewerb teil, eine Steigerung gegenüber 2012 von 11%.  

Bei der Expertenverskostung in der Doemens Akademie in Gräfelfing wurden insgesamt 110 Brauereien ausgezeichnet. Am erfolgreichsten war mit 5 Preisen die Brauerei Riegele, die beim hellen Bock und Doppelbock sogar erste Preise und drei Silbermedaillen holen konnte. Die meisten Goldmedaillen holte die Firestone Walker Brauerei, die in allen drei Pale Ale Kategorien erfolgreich war und mit dem Pale 31 auch den Publikumspreis in Gold holte.

Deutsche Brauereien waren in den traditionellen deutschen Bierstilen am erfolgreichsten: Export, Dunkel, dunkler und Doppelbock, helles Kellerbier, Märzen, Deutsches Pilsner und die meisten Weißbierkategorien sind ausschließlich in deutscher Hand.

Die drei erfolgreichsten Biere aller Zeiten sind mit 8, 7 und 6 Preisen leichte Weißbiere: Hirsch Sport Weisse, Autenrieder Schlossbräu Leicht und Hofmühl Weissbier Leicht (gleichauf mit dem Distelhäuser Dinkel).

Hier noch einige interessante "Ausreißer":

  • Bei den Kellerbieren (hell, dunkel, Pils) gingen zwei Gold- und eine Silbermedaille nach Italien, während die anderen 6 Medaillen in Deutschland blieben
  • Einige urdeutsche Biertypen blieben ganz ohne deutsche Medaillen: beim deutschen Schwarzbier gingen sie nach Finnland und Brasilien, beim Düsseldorfer Alt nach Japan, Brasilien und USA und beim Rauchbier nach Italien, USA und Brasilien
  • Beim englischen Porter holten Israel und Brasilien Gold und Silber
  • Die besten belgischen Witbiere brauten eine Japanische, eine holländische und eine amerikanische Brauerei

Die komplette Liste der 2013er Sieger findet sich auf der Müggelland-Seite und als pdf auf der Seite des European Beer Star. Auch das Bayerische Fernsehen berichtete.

Zurück