Refraktometer-Korrektur

Korrektur des mit einem Refraktometer in Jungbier gemessenen Extraktgehalts.

Messwerte
Stammwürze:
°P
Refraktometer-Messwert:
Brix
Ergebnis
Scheinbarer Restextrakt:
 
Scheinbarer Vergärungsgrad:
 
Tatsächlicher Restextrakt:
 
Tatsächlicher Vergärungsgrad:
 
Alkoholgehalt:
 
Energiegehalt pro 0,5l
 

Bei Messung des Extraktgehalts eines alkoholhaltigen Jungbiers mit dem Refraktometer wird der Wert durch den Alkohol verfälscht. Wenn die ursprüngliche Stammwürze bekannt ist, kann man diesen Fehler korrigieren.

Der amerikanische Blogger und Hobbybrauer Sean Terril hat anhand von umfangreichen Vergleichsmessungen mit Spindel und Refraktometer folgende einfache Korrekturformel ermittelt:

REs = 1.0000 – 0.00085683 * RAStw + 0.0034941 * RARe

REs - korrigierter scheinbarer Extraktgehalt in SG
RAStw - Refraktometerablesung der Stammwürze in Brix
RARe  - Refraktometerablesung des Restextraktgehalts in Brix

Die Genauigkeit dieser Formel ist im Bereich der Endvergärung (Vergärungsgrad über 60%) am besten. Im Bereich darunter nimmt die Genauigkeit ab.

Den Restextrakt in °P errechnet man hinreichend genau mit

°P = (SG - 1) * 1000/4

Das Verhältnis von scheinbarem Restextrakt zur Stammwürze bestimmt den scheinbaren Vergärungsgrad:

VGs = ( 1 - REs / Stw ) * 100

VGs - scheinbarer Vergärungsgrad in %
REs - scheinbarer Restextrakt in °P
Stw - Stammwürze in °P

Der tatsächliche Restextrakt kann aus Stammwürze und scheinbarem Restextrakt berechnet werden:

REt = 0.1808 * Stw + 0.8192 * REs

REt - tatsächlicher Restextraktgehalt in °P
Stw - Stammwürze in °P
REs - scheinbarer Restextraktgehalt in °P

Der Alkoholgehalt ergibt sich aus der Differenz zwischen Stammwürze und tatsächlichem Restextrakt:

Aw = (Stw - REt) / (2.0665 - 0.010665 * Stw);
D = 261.1 / (261.53 - REt);
Av = D * Aw / 0.794;

Aw - Alkoholgehalt in Gewichtsprozent (%w)
Av - Alkoholgehalt in Volumenprozent (%vol)
D - Dichte

Quellen:

  • Refractometer FG Results auf SeanTerril.com
  • Hubert Hanghofer: Bier brauen nach eigenem Geschmack, S. 125